Warum gibt es diese Plattform?

Kern unseres Gesetzesauftrags als Handelskammer Hamburg ist es, das „Gesamtinteresse der (…) zugehörigen Gewerbetreibenden (…) wahrzunehmen“ und „dabei die wirtschaftlichen Interessen einzelner Gewerbezweige oder Betriebe abwägend und ausgleichend zu berücksichtigen“. Das Gesamtinteresse ist diejenige Position, die aus der Vogelperspektive für die Gesamtheit der lokalen Wirtschaft am dienlichsten ist. Die Bildung dieses Gesamtinteresses erfolgt in drei Schritten: der sogenannten Konsultation, der Legitimation und der Kommunikation.

Im ersten Schritt der Meinungsbildung – der Konsultation  oder Meinungssammlung – bieten wir allen Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit, ihre Position zu aktuellen, wirtschaftsrelevanten Themen bei uns zu platzieren, so dass diese in eine Positionierung einfließen kann. So helfen Sie uns das Gesamtinteresse abzubilden und partizipieren an der Meinungsbildung. Dazu dient diese Plattform.

Über diese Plattform wollen wir zudem von Ihnen erfahren, wo in Ihrer Unternehmenspraxis „der Schuh drückt“ und Sie sich Unterstützung durch unsere Handelskammer wünschen.

Der zweite Schritt – die Legitimation – ist ausschließlich dem gewählten Plenum der Handelskammer Hamburg vorbehalten. Es besteht aus gewählten, ehrenamtlich tätigen Hamburger Unternehmern, die Beschlüsse fassen und entstandene Positionen aus dem Meinungsbildungsprozess der Handelskammer Hamburg verabschieden. Näheres zum Plenum finden Sie hier.

Der dritte Schritt umfasst die Kommunikation dieser Positionen an Politik, Verwaltung, Mitgliedsunternehmen und Öffentlichkeit.
Weiteres zu unseren Gremien finden Sie hier.