Vorheriger Vorschlag

Beeinflusst Familienfreundlichkeit die Wettbewerbsfähigkeit Hamburgs?

Familienfreundlichkeit wird ein zentraler Standorttreiber sein.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

50 Prozent Elternzeit für den Vater?

Elternzeit und Teilzeitmodelle für Männer sind eine Selbstverständlichkeit.

weiterlesen

Liegt Familienfreundlichkeit bei der Unternehmensführung?

Symbolbild, auf dem ein Mann schützend seine Hände über eine Familie hält

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist in Unternehmen Chefsache.

Die Studie „Familienfreundliche Unternehmenskultur – Der entscheidende Erfolgsfaktor für die  Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ im Rahmen des Unternehmensprogramms „Erfolgsfaktor Familie“ kommt zu dem Schluss, dass sich eine familienfreundliche Unternehmenskultur unter anderem durch die Rolle der Führungskräfte als Gestalter und Vorbilder auszeichne. Das Verhalten und die Einstellungen der Führungskräfte prägten maßgeblich, wie Vereinbarkeit im Betrieb tatsächlich gelebt würde. Nur wenn Familienfreundlichkeit im Unternehmen vorgelebt wird und eine familienfreundliche Personalpolitik eine Selbstverständlichkeit ist und das Nutzen von angebotenen Maßnahmen keine negativen Konsequenzen nach sich zieht, kann die Vereinbarkeit von Familie und Beruf funktionieren.


Wie ist das Thema bei Ihnen im Betrieb heute aufgehangen? Was wünschen Sie sich für die Zukunft?