Vorheriger Vorschlag

Liegt Familienfreundlichkeit bei der Unternehmensführung?

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist in Unternehmen Chefsache.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Kinderbetreuung: Soll der Betrieb in die Bresche springen?

Betriebs-Kitas und Betriebskindergärten sind eine Selbstverständlichkeit.

weiterlesen

50 Prozent Elternzeit für den Vater?

Mann mit Baby

Elternzeit und Teilzeitmodelle für Männer sind eine Selbstverständlichkeit.

Viele Familien wünschen sich einen Kulturwandel und einen Familienvater, der wirklich präsent ist. Eine veränderte Frauenrolle erfordert eine veränderte Vaterrolle. Laut „Väterreport – Vater sein in Deutschland heute“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sagen rund 70 Prozent der heutigen Väter, dass sie sich mehr an der Erziehung und Betreuung der Kinder beteiligten als die Väter ihrer Elterngeneration. Dies sei ein persönlicher Gewinn. Mehr als die Hälfte der Väter mit Kindern unter sechs Jahren würde gerne mindestens die Hälfte der Kinderbetreuung übernehmen, so der Report.

Herrscht bei Ihnen im Betrieb schon eine Gleichstellungspolitik, die es Männern ermöglicht, eine aktive Vaterschaft zu leben? Was sind nötige Voraussetzungen? Oder denken Sie, dass Familienfreundlichkeit sich in einem Betrieb an ganz anderen Punkten zeigt und in der Zukunft zeigen wird? Was ist Ihnen wichtig?