Vorheriger Vorschlag

Keine "Beiträge" mehr zwangseinziehen!

Vielleicht mal ein Gedanke: nicht von Zwangsgebühren leben und auf dem hohen Roß sitzen: so wie jedes Unternehmen sich die Einnahmen verdienen!
So würde man als HK am echten Leben teilnehmen!

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Neue Mobilität

autoarmes Hamburg (Innenstadt, Stadtteile UND Quartiere)
dafür:
kostenfreier, flächendeckender ÖPNV rund um die Uhr mit schneller Taktung
weniger Parkplätze im öffentlichen Raum
mehr und bessere Fahrradwege

weiterlesen

Die Charaktere der Stadtteile retten

Mein lebens- und liebenswertes Hamburg kombiniert eine Vielfalt von Strukturen zu einer der schönsten Städte der Welt.
Leider wird dieser Wert immer stärker durch standardisierte Nutzen-Maximierung zerstört. Hamburg verliert seine grünen Kerne, die kleinen Fluchten inmitten der Stadt und der Stadtteile. Mit "Wohnraumverdichtung" wird sinnlos auch Lebensqualität vernichtet.
Bebaubare Flächen sind an den reichlich Vorhandene Straßensäumen vorhanden. Die Möglichkeit, Wohnraum zu schaffen ist jedem offensichtlich, der die Brachflächen auf dem Arbeitsweg täglich sieht. Jedoch soll die "neue Wohnqualität" höher angesetzt werden, als die gewachsene Struktur.
Dafür wird Umwelt zerstört, Biotope als Bauland verhökert - und meine liebenswerte Stadt verkauft ihr Potential.