Vorheriger Vorschlag

"Fachkräfte" - wer ist das?

Aus meiner Sicht ist die Frage nach der praktischen Definition von "Fachkraft" gar nicht geklärt. Wen und damit welche Kompetenzen, welche Eigenschaften, welche Persönlichkeiten suchen (Hamburger) Unternehmen?

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Fachkräftemangel durch Wohnraummangel

Löhne und Wohnkosten haben sich nicht parallel entwickelt. Junge Familien können sich lebenswerte Wohnungen im Hamburger Stadtgebiet nicht mehr leisten.

weiterlesen

lebenswerte Stadt schaffen

Die Stadt ist zu voll. Es wird viel zu viel Platz für Autos verschenkt. Der Mensch steht aktuell nicht mehr im Vordergrund.

Es wäre schön, wirklich sinnvolle Lösungen zu entwickeln, die darauf abzielen, daß man mit Öffis, Fahrrad etc gut durch die Stadt kommt. Daß Autos aus den Quartieren verschwinden. Vor allem aber: daß Handwerker und Firmen wirklich geeignete umweltfreundliche Alternativen zu Ihren Firmenfahrzeugen finden. Das betrifft den Handwerker-Bulli genauso wie den Protz-SUV der Geschäftsleitung.

In der lebenswerten Stadt werden Menschen gerne wohnen wollen. Das umweltbewusste und nachhaltige Unternehmen zählt zu den langfristigen Gewinnern.

0 Nutzer haben abgestimmt.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben