Vorheriger Vorschlag

Diversity ist keine Frage sondern eine Grundvoraussetzung für eine lebenswerte Metropole

Diversität in jeglicher Ausprägung macht Hamburg nicht nur attraktiver für Fachkräfte und andere Bewerber und auch Touristen, sie macht sie nachgewiesenermaßen wirtschaftlich erfolgreicher und nicht zuletzt menschlicher.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Der Beste bekommt den Job

Meine Meinung: Der Beste bekommt den Job und wenn man gutes Personal hat (egal, wie alt und woher etc.), ist man gut aufgestellt. Da braucht es keine Quoten usw.

weiterlesen

Der blinde Fleck

Der Guardian berichtete letzte Woche von einer Studie, die gezeigt hat, dass weibliche Patientinnen ein um über 30% erhöhtes Risiko zu sterben haben, wenn sie von einem männlichen statt einer weiblichen Chirurgin operiert werden.
Gleichzeitig haben wir eine Männerquote von ca. 70% in der Chirurgie.
Das zeigt uns doch, dass Diversität wichtig ist, um Dinge zu verstehen, die außerhalb unseres Normbereichs liegen. Das rein männliche Weltbild ist einfach nicht mehr Zeitgemäß und meiner Meinung nach der sichere Weg, als Unternehmen abgehängt zu werden.
Dabei geht es nicht um den Selbstzweck (Vielfalt, um vielfältig zu sein), sondern darum einen Schritt voraus und nicht hinterher zu sein.
Wir, beim pme Familienservice, versuchen genau das. Wir wollen die Blickwinkel und Expertise von verschiedenen Menschen mit verschiedenen Lebensgeschichten und Hintergründen nutzen und Firmen und Mitarbeitende darin unterstützen Diversität zu leben.

0 Nutzer haben abgestimmt.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Felder mit (*) sind Pflichtfelder

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.