Vorheriger Vorschlag

Stundensätze und Fahrzeugpauschalen in Anwohnerparkzonen verdoppeln

Da in Hamburg ja so ziemlich alles dafür getan wird, Autos zu verdammen und zu verbannen (Ergebnis: siehe Verödung der Innenstadt...) bin ich soweit, dass ich für Montagen etc.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Unnötige Belegung von Stellplätzen durch Gastronomie Aussenbereich

Die Beleugung der Straßenflächen durch Gastronomie, PopUp, Events jeglicher Art verschärft Parkplatz Problematik.

weiterlesen

Was macht HK Hamburg eigentlich für kleine Gewerbebetriebe?

Im letzten Jahr hat mir die HK Hamburg zum Betriebsjubiläum gratuliert. In diesem Jahr habe ich mein Geschäft abgegeben. Das Bewohnerparken war da nur der letzte Tropfen. Das ganze Verfahren für die Sondergenehmigung hat mich mehr als 500,- € gekostet und war letztlich sinnlos. Jetzt die Politik anzugreifen, nachdem die Entscheidungen getroffen sind und die Probleme für alle offensichtlich sind, übrigens auch für die Anwohner, ist mir zu billig. Diese Probleme sind längst beschrieben und erkannt. Nur die HK Hamburg hat gepennt und sich (für was eigentlich?) für anderes interessiert. Wünschenswert wäre doch wohl, dass sich die HK Hamburg mit ihrer immensen Einflussmacht in politische Entscheidungsprozesse einmischt und nicht erst dann aktiv wird, wenn alles vorbei ist. Und dann auch nur ein Diskussionsforum anzettelt. Wie bitter und enttäuschend.
Hans Pospischil für IL PECCATO - Weinhandel