Vorheriger Vorschlag

Bewohnerparken

Guten Tag, das Bewohnerparken mag im Ansatz eine gute Idee sein. Nur leider garantiert mir Bewohnerparken auch keinen Parkplatz in meinem Quartier. Aus diesem Grund habe ich schon eine teure Garage gemietet wie viele andere Nachbarn.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Positive Effekte bei der Entwicklung der Mobilitätswende...

...fehlen mir bislang in Hamburg.

weiterlesen

Immobil

Es werden ganz Gruppen vergessen: ich bin 60% schwerbehindert, aber nicht "genug" um eine Parkberechtigung zu bekommen, da ich noch 10 Meter laufen kann. Viele Besorgungen kann ich gar nicht mehr machen, weil ganze Bereiche bes. in der Innenstadt für mich nicht mehr erreichbar sind, bspw. Jungfernstieg. Ein paar Besorgungen haben mich neulich über 36,- Euro Parkgebühren gekostet, das geht einfach zu weit. Wenn ich mein Auto nicht mehr bewegen kann, weil jeder Halt kostet, ist es doch widersinnig, so ist mein Auto zu einer Immobilie geworden.