Vorheriger Vorschlag

Alles wird gut

Das aktuelle Parkscheinsystem mit der Anwohnerjahresgebühr ist, nach jahrzehntelanger Beobachtung durch meinen Einzelhandelsblick, optimal. Es ermöglicht maximale Fluktuation und produziert so laufend Freiplätze.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Der Autoverkehr in der Stadt Hamburg ist maßloß übertrieben

In der Stadt Hamburg braucht man ein Auto nur, wenn man
- etwas transportieren muss
- schwer zu Fuß ist

weiterlesen

Das ist die größte Frechheit

Ich könnte nur kotzen.
Hohe Weide beim Schwimmbad/Krankenhaus/Sportverein haben wir immer einen kostenlosen Parkplatz gefunden. Dann gab es vor einigen Jahren Baumaßnahmen, wo systematisch (auch in Eimsbüttel/Hoheluft) Parkplätze abgebaut wurden. Ein Jahr später hieß es, die Parkdruck wäre hoch und es kommt die Anwohnerzohne. 3,50 /Stunde ist eine Frechheit. Das ist nicht die Innenstadt. Wir zahlen jetzt locker 400 Euro mehr im Monat. Wozu muss der Innocentiapark eine Parkzone sein? Auch Hohe Weide bis Hoheluftbrücke. Ein Frechheit. Mein Bruder, der extra nach Rahlstedt gezogen ist, mußte 20 Euro fürs Parken zahlen, nur um mal die alte Mutter zu besuchen, wo es vorher kostenlos war. Fazit. Bald auch in der Osterstraße. Auch Sonntags. Wir fahren da nicht hin, wenn es Geld kostet. Sollen die Läden alle pleite gehen. Dieser Autohasser-Verkehrsfutzi handelt nicht im Interesse der Mehrheit.