Vorheriger Vorschlag

Frechheit!!!

Wir erhalten für unsere Reinigungfirma keine Ausnahmegenehmigung, die wir dringend benötigen. Nein, wir mußten für die Abelehnung auch noch 191,- € Gebühr bezahlen. ES IST EINE FRECHHEIT! für etwas zu bezahlen, was man nicht mal erhält!

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Auch Gewerbe braucht Parkplätze!

Unmöglich, dass Gewerbebetriebe keine Parkmöglichkeiten mehr haben, obwohl wir genauso Miete zahlen wie andere Anwohner!

weiterlesen

Bewohnerparken

Grundsätzlich empfinden wir das Anwohnerparken begrüßenswert - wenn Ladenbetreiber / Gewerbemieter mit Anwohner gleich behandelt werden. Wir haben ein Ladegeschäft am Lehmweg mit Produktion. d.h. wir liefern persönlich mit dem Auto Stoffe und weiteres schweres Arbeitsmaterial an. Natürlich auch alle Einkäufe für den täglichen Bedarf.

Wir wohnen nicht im Quartier (Lehmweg --> Volskdorf und Othmarschen) und fahren täglich mit dem Auto.
Unsere MItarbeiterinnen mit kleinen Kindern arbeiten bei uns in Teilzeit - die Anfahrt mit ÖPN dauert wesentlich länger als mit dem Auto (Wohnung --> KITA --> Grundschule --> Arbeit --> Einkaufen und Kinder wieder einsammeln) ist schon eine Herausforderung an sich und dann noch ohne Parkmöglichkeiten?

Höhere Kosten für den Antrag ist wenig nachvollziehbar - wir schaffen ja im Bezirk Arbeitsplätze, zahlen Gewerbesteuer und engagieren uns im Bezirk mit der Initiavtive KLEINE NOTTINGHILL HAMBURG für ein schöneres Bild.

Herzliche Grüße
Sandra Trillhaas
Sandra@djou-djou.de
Lehmweg 34