Vorheriger Vorschlag

wenn es denn nur Parkplätze gäbe...

... dann wäre das Konzept ja als Anwohner in Ordnung. In meinem Fall zahle ich den Parkausweis und mehr als ein Drittel aller "knappen" Parkplätze sind seit Einführung des Anwohnerparkens durch Baustellen blockiert.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Parkraummanagement wichtig, aber...

Es ist unstrittig, dass die Parkraumbewirtschaftung immer seltsamere Züge annimmt.

weiterlesen

Anwohnerparken für Gewerbebetriebe eine unzumutbare Belastung

Die Stadt Hamburg bringt mich in eine unzumutbare Lage.
Ich leite seit 20 Jahren die Nikolai-Apotheke, Eppendorfer Baum 3 in Harvestehude.
Gegründet wurde sie 1964 von meinem Vater.
Seit Mitte März ist dieses Gebiet als Anwohnerparkgebiet ausgewiesen.
Gewerbetreibende haben keinen Anspruch auf Parkraum.

Die Nikolai-Apotheke beschäftigt ca. 15 Mitarbeiter. Da ich bisher einen attraktiven Arbeitsplatz anbieten konnte, wohnen meine Mitarbeiter teilweise recht weit weg, südlich von Hamburg, in Reinbek, in Harburg, in Pinneberg,
in Volksdorf, in Barmbek.
Einige benutzen öffentliche Verkehrsmittel, die, die näher wohnen, kommen mit dem Fahrrad und einige fahren mit dem Auto zur Arbeit, zum Teil haben sie auf dem Arbeitsweg noch Kinder in den Kindergarten oder zur Schule
zu bringen, oder pflegebedürftige Eltern zu versorgen.

Das ist nun unmöglich geworden, da meine Mitarbeiter keine Parkmöglichkeit mehr haben.
Meine vielfältigen Versuche, in der Nähe einen Platz zu mieten, sind alle fehlgeschlagen.
Die meisten meiner Mitarbeiter parken nun außerhalb der Zone und gehen einen Weg zu Fuß, noch 2022 soll auch dieses Gebiet Anwohnerparkgebiet werden, so dass diese Möglichkeit wegfällt.
Es wird für die Mitarbeiter einfacher, sich eine Stelle in der Nähe ihres Wohnortes zu suchen, was vielleicht für die Umwelt besser, für mich und die Apotheke aber eine Katastrophe bedeutet.
Die übrigen Mitarbeiter werden stärker belastet und schon ist dank der Stadt Hamburg meine Apotheke kein attraktiver Arbeitsplatz mehr.

In Hamburg gibt es 414 Apotheken, im Stellenportal der Apothekerkammer Hamburg sind 264 offene Stellen zu vergeben (Stand 26.07.2022), darunter 111 Apotheker/innen, 116 PTA’s.
Es ist also fast unmöglich, freie Stellen zu besetzen.

Im Bereich Eppendorf-Harvestehude wohnen viele Menschen, aber es ist auch ein Gewerbegebiet, Einkaufsstraße, Ärzte, UKE, Tennisstadion, NDR, etc. Anwohnerparken ist für reine Wohngebiete gemacht und erfüllt nur dort einen Sinn!