Vorheriger Vorschlag

"Grüne" Politik mit dem Holzhammer

Der Verkehrssenator Tjark Thies schafft im Handumdrehen mit seiner neuen Behörde für Verkehrs- und Mobilitätswende über alle bestehenden Behörden hinweg Tatsachen.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Bewohnerparken bitte auch für Arbeitnehmer von Ausserhalb

Was ist mit den Arbeitnehmern/innen die von Ausserhalb zur Arbeit nach Ottensen (Parkzone) fahren müssen und auf ihr Fahrzeug angewiesen sind? Diese wurden wohl übersehen bei der ganzen Planung?

weiterlesen

Anwohnerparken - das kann so nicht gewollt sein

Ich arbeite in der Nähe des Flughafens. Dort wurde vor einiger Zeit das Anwohnerparken etabliert. Als Begründung gab man an, dass Urlauber dort für mehrere Wochen "umsonst" geparkt haben und die Stellplätze blockiert haben. Das ist zwar verständlich - jedoch nun gibt es allein in der Röntgenstrasse UNZÄHLIGE freie Stellplätze, die nicht mehr genutzt werden und die Mitarbeiter der ansässigen Unternehmen können auch nicht mehr dort parken. Man hat zwar ein Problem gelöst, jedoch ein neues Problem, was m.E. viel größer ist, geschaffen und es kann doch nicht gewollt sein, dass nun sooooooo viele Stellplätze nicht mehr genutzt werden KÖNNEN aufgrund der Bestimmungen. M.E. ist das ganze Thema Anwohnerparken nicht zuende gedacht, wie so viele andere Themen auch.